Gegensätze

Ausgabe Nr. 52 – Gegensätze

Heft: Fr. 8.–* | Fr. 12.–
Audio-CD: Fr. 25.–* | Fr. 32.–
Heft mit CD: Fr. 33.–* | Fr. 44.–
* für Abonnenten
 

Kopiervorlagen download – Ausgabe 52 Gegensätze

Ab 1. Klasse
Marc Marchon und Kurt Rohrbach
Gegensätze
Kinder sind fasziniert vom direkten Vergleichen und Imitieren von Gegensätzen. Kein Wunder also, werden diese in vielen Kinderliedern verarbeitet, beispielsweise im Refrain des Volksliedes „Es Buurebüebli“.

Ab Kindergarten
Colette Bucheli und Esther Spirig
Gschiid isch nid dumm!
Als Vorbereitung zum Lied „Gschiid isch nid dumm!“ stellen die Kinder Gegensätze pantomimisch dar. Per Schnurtelefon lernen sie, dass „gschiid“ nicht „dumm“ ist.

Ab Kindergarten
Barbara Bucher Senn
GROSS & klein
Der kleine Riese in Max Bolligers Geschichte ist am Ende der Grösste. Das ist sicher ein Trost für all jene Kinder, die „Ich möcht emal so gross si wien es Huus“ singen. Denn alles ist relativ, das wusste schon Einstein.

Ab Kindergarten
Stephanie Jakobi-Murer
Dunkle Erdhöhlen und helle Lichtstrahlen
Die ganze Klasse taucht ein in die dunkle Welt des Maulwurfs, um bald darauf als Nachtfalter dem hellen Licht entgegenzuflattern. Selbst die Taschenlampe kommt in der Liedbegleitung zum Einsatz!

Ab Kindergarten
Béatrice Gründler
Blättertanz
Die Herbstblätter ruhen sich gerade aus, sie sind vom Tanzen noch ganz ausser Atem. Der Wind hatte sie zuvor vom Baum gewirbelt. Gleich kommt er wieder. Der Gegensatz „Ruhe–Bewegung“ in Form eines Blättertanzes.

Ab Kindergarten
Regula Leupold
Gumbie Cat
Ein katzenmässiges Tanzvergnügen mit Musse und Tempo. Tagsüber mag es Gumbie Cat faul und gemütlich, doch nachts fliegen die Fetzen.

Ab Kindergarten
Christina Schaffner
Tutti–Solo
Das Lied erklärt auf prägnante Weise die Begriffe Solo und Tutti. Hier dürfen mutige Solisten und Solistinnen frei improvisieren.

Ab Kindergarten
Karin Zimmermann
Tüüf und höch
Der Gegensatz „hoch–tief“ wird nicht nur besungen, sondern auch getanzt. Hoch wie Balletttänzerinnen, tief wie Breakdancer.

Ab Kindergarten
Stephanie Jakobi-Murer
Also nei!
Was tun, wenn das Orchester genau das Gegenteil macht? Nichts, denn genau das ist ein grosser Spass fu?r die Kinder.

Ab 1, Klasse
Béatrice Gründler
Zwei gääli Salamander
Mit der Geschichte, welche dieses Lied erzählt, werden die Tempi und der Gegensatz „schnell–langsam“ beim Hören, Singen und Musizieren spielerisch erfahren.

Ab 1. Klasse
Eva und Katrin Zihlmann
Firlefanz
Firlefanz – wir laden zum Tanz. Dieses Bewegungslied begeistert Klein und Gross und regt immer wieder zum Schmunzeln an.

Ab 2. Klasse
Anke Held
Lustig, traurig, mutig, schaurig
Auf der neuen CD des Ensembles Confettissimo hören und erfahren wir viel u?ber die Komplexität und eben auch die Gegensätzlichkeit von Gefühlen. Und wir lernen ein Gespenst kennen, das sich im Dunkeln fürchtet.

Ab Kindergarten
Karin Zimmermann
Liederheft und CD „Sunnetanz“
In Karin Zimmermanns im Sommer erschienenen Liederheft „Sunnetanz“ finden sich neben träumerischen Sommerliedern auch mitreissende Bewegungsideen zum Tanzen und Mitsingen.

Ab Kindergarten
Marc Marchon
Jimmy Flitz Chinder Wiehnacht
Noch dauert es zwar ein paar Sternschnuppen bis zum Weihnachtsfest, und zum Thema „Gegensätze“ passt Weihnachten auch nicht – auf den ersten Blick.

Es gibt noch keine Bewertungen

Seien Sie der erste Rezensent von “Ausgabe Nr. 52 – Gegensätze”

Art.-Nr.: 52 Kategorie: