Ausgabe Nr. 28 – Farben

Heft: Fr. 8.–* | Fr. 12.–
Audio-CD: Fr. 25.–* | Fr. 32.–
Heft mit CD: Fr. 33.–* | Fr. 44.–
* für Abonnenten
 

Ab Kindergarten
Konrad Rohr
Farbenlieder

Das Lied „Grün sind alle meine Kleider” beruht auf einem alten Volkslied aus Pommern und kann mit „neuen Farben und Berufen” etwas aktualisiert werden. Das Lied „Rot, rot, rot” des deutschen Liedermachers Detlev Jöcker ist ganz ähnlich aufgebaut, sowohl was die Form als auch was die Melodieentwicklung anbelangt.

Ab Kindergarten
Stephanie Jakobi-Murer
Feuriges Rot, träumerisches Blau

Die Farben Rot und Blau werden in zwei einfachen Liedern als gegensätzliche Farben mit allen Sinnen erlebt – durch die Begegnung mit den Handpuppen „Rotello“ und „Blueandra“, aber auch beim bewegten Umsetzen oder beim zeichnerischen Abstrahieren von Worten. Selber ein Gedicht über eine Farbe zu schreiben ist auch für Kinder nicht allzu schwierig, wenn sie es in Form eines „Elfchens“ zu entspannender Musik von Debussy tun. Und zuguterletzt lernen wir noch die Maus Frederick kennen, die Farben für den Winter sammelt.

Ab 2. Klasse
Niels Jensen
Im Farbwaregschäft

„Im Farbwaregschäft“ ist ein fröhlich-rockiger Song über die überwältigende Vielfalt an Farbtönen und -nuancen, den die Kinder schnell auswendig lernen. Der Refrain besteht aus verschiedenen Farbbezeichnungen − einige davon verstehen die Kinder sicherlich auf Anhieb, die Entstehungsgeschichten der etwas exotischeren werden im Artikel zum Lied beschrieben und können von der Lehrperson nacherzählt werden. Erklärt wird ebenfalls, wieso Schwarz streng genommen eigentlich gar keine Farbe ist und wieso das Mischen von farbigem Licht anderen Gesetzen folgt als das Mischen von farbigem Material.

Ab Kindergarten
Anna Chevalier
Lueg emal die Rabe

Vor langer Zeit waren die Raben noch bunt. Doch dann brach der Streit aus. Die Raben stritten sich, wer denn nun die schönste Farbe habe und welche Farbe eigentlich richtige Raben hätten – bis ein kohlenschwarzer Regenschauer den ewigen Streitereien für immer ein Ende setzte. Das Lied „Lueg emal die Rabe“ lässt sich begleitend zum Bilderbuch „Als die Raben noch bunt waren“ im Unterricht einsetzen.

… und viele weitere Themen

Es gibt noch keine Bewertungen

Seien Sie der erste Rezensent von “Ausgabe Nr. 28 – Farben”

Art.-Nr.: 28 Kategorie: