Ausgabe Nr. 14 – Sommerspiele

Heft: Fr. 9.–* | Fr. 13.–
Audio-CD: Fr. 26.–* | Fr. 33.–
Heft mit CD: Fr. 35.–* | Fr. 46.–
* für Abonnenten
 

Ab 1. Klasse
Andrea Hansen-Wille
Hey, hallo Sonne – ein Kanon zum Singen und Musizieren

Der hier vorgestellte Kanon ist ein Lockruf an die Sonne. Die flotte, rhythmisch-interessante Melodie erwies sich im Schulalltag als beliebt und schnell zu lernen. Schon innerhalb einer Schulstunde kann die vorgeschlagene Begleitung eingeübt und mit Spass gespielt werden.

Ab 2. Klasse
Kurt Rohrbach
Summerchinder wey i d‘Badi gah

Das Lied „Summerchinder wey ar Sunne si” ist vor zwei Jahren in einem Musik-lager entstanden. Die rund vierzig Kinder, die daran teilnahmen, haben sehr viel gesungen, sowohl bei den Gesamtproben als auch in der freien Zeit.

Alle Klassen
Roland Schwab
Steine können klingen – und wie!

Vielerorts findet man Steine und jeder Stein hat einen Klang. Viele von ihnen klingen dumpf, aber einzelne Steine tönen klar, bilden einen hörbaren Ton, tönen wie ein Klangstab: klar und obertonreich. Diese Steine findet man an Bergbächen oder an Flussufern.

Ab Kindergarten
Konrad Rohr
Hit 2005 – Schnappi, im Netz geschlüpft

Zu Beginn des neuen Jahres verstanden viele Produzenten und Musiker die Welt nicht mehr: Da steht auf Platz Nr. 1 der schweizerischen, deutschen und österreichischen Hitparaden ein kleines Kinderlied.

Ab Kindergarten
Stefanie Odermatt
Suneschtraal, tanz emaal

Wenn es wieder einmal tagelang trüb und nass ist, die Sonne sich einfach gar nicht zeigen will, singen wir gerne vorliegendes Sonnenlied. Wir rufen der Sonne und zeigen ihr unseren Tanz mit den Sonnenbändern.

… und viele weitere Themen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ausgabe Nr. 14 – Sommerspiele“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikelnummer: 14 Kategorie: